Sinken die Pegel, steigen die Sorgen

Europas große Wasseradern leiden, die Pegelstände an Rhein, Loire und Donau sinken. Das trifft auch eine ohnehin taumelnde Wirtschaft stark.

Von Markus Zottler und Eva Gabriel

Sinken die Pegel, steigen die Sorgen. Fehlendes Schmelzwasser, wenig Regen und viele heiße Tage setzen Europas großen Flüssen stark zu. Sukzessive verringern sich dieser Tage deren Pegelstände. Neben gravierenden Folgen für die Tierwelt und die vor Ort

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.