Trient

Erfolglose Suche nach Vermissten

Nach dem tödlichen Gletscherabbruch an der Marmolata in Norditalien haben die Rettungskräfte die Suche nach möglichen Opfern am Freitag fortgesetzt. Am frühen Morgen wurden dafür 14 Männer und Frauen der Feuerwehr, Polizei und Bergrettung sowie zwei Hunde zur Suche in das Unglücksgebiet geflogen. Es

Artikel 34 von 111
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.