Jacht gibt weiterhin Rätsel auf

In Marina di Carrara bleibt die 140 Meter lange und auf 650 Millionen Euro geschätzte Jacht „Scheherazade“ weiter festgesetzt. Es soll laut Italiens Behörden „Verbindungen zu prominenten Elementen der russischen Regierung“ geben – vermutet wird, dass das Schiff Wladimir Putin gehört. Polizisten schl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.