Im Vorhof der Russen

REPORTAGE. In Litauen fordern EU-Staaten per Erklärung Geld für Zäune im Kampf gegen illegale Migration. Die Kommission gibt sich unbeeindruckt. Im Land an der EU-Außengrenze tun sich indes neue Gefahren auf. Von Christina Traar aus Vilnius

Gut 50 Kilometer von Vilnius entfernt, eingerahmt von eingeschneiten Feldern und vereinzelten Hütten, endet die Europäische Union. Die Grenze, die vor einem Jahr noch unsichtbar durch die Wiesen zwischen Litauen und Weißrussland verlief, wird heute von einem meterhohen, dunkelgrünen Zaun abgesteckt.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.