„Europa hat das Recht verletzt, nicht wir Polen“

Bundespräsident Alexander Van der Bellen präsentierte sich bei seinem ersten Staatsbesuch in Warschau als Polen-Versteher.

Einen feurigen Aufruf an die EU, den Druck auf das Regime im benachbarten Belarus zu erhöhen, richtete gestern der polnische Staatspräsident Andrzej Duda im Rahmen eines Staatsbesuchs seines österreichischen Kollegen Alexander Van der Bellen in Warschau. Bekanntlich schleust der Diktator Lukaschenko

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.