Verordnete Farbenleere

Anfang 2022 werden in der EU viele kosmetische Farben für Tätowierungen und Permanent Make-up verboten. Grund: Die Inhaltsstoffe seien gesundheitsgefährdend. Die Verordnung löst Jubel wie Entsetzen aus. Einig ist man sich nur bei einem: Es muss mehr geforscht werden.

Von Matthias Reif

Der Hype um Tätowierungen ist gewaltig und ein Ende wäre eigentlich nicht in Sicht. Bei der Körperkunst gilt häufig: je bunter, größer und auffälliger, desto besser. Vor allem bei Musikern, Profisportlern oder auch vielen Influencern ist das Tattoo heiß begehrt und weckt diese Begeh

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.