Die Ministerin

Schon 1991 stieg Merkel zur Frauen- und Familienministerin auf, danach Umweltministerin und CDU-Generalsekretärin. Im Jahr 2000 folgte die Wahl zur CDU-Bundesvorsitzenden – das Amt behielt sie bis 2018.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.