„Diese Vorwürfe sind konstruiert“

Der mutmaßliche Ibiza-Drahtzieher H. steht vor Gericht. Er soll Kokain weitergegeben haben. Der Prozess ist vertagt.

Julian H. wurde in der österreichischen Öffentlichkeit bekannt, weil er an der Produktion des sogenannten „Ibiza-Videos“ beteiligt gewesen sein soll. Das Video hatte zur Folge, dass die schwarz-blaue Koalition zerbrach und die FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus ihre politische

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.