Aufgeben kommt für sie nicht infrage

Sie sind zwei ungleiche Gegner: Weißrusslands Diktator Alexander Lukaschenko und Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja. Trotz der massiven Gewalt, die er einsetzt, hat sie langfristig die besseren Karten.

Von Nina Koren

Er wäscht seine Hände in Unschuld, obwohl schon eine Menge Blut an ihnen klebt: Weißrusslands Diktator Alexander Lukaschenko hat den Jahrestag des Protestbeginns genutzt, um sich selbst in Szene zu setzen und jegliche Verantwortung für die Zuspitzung der Lage in Minsk von sich zu weise

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.