Drogenmarkt ließ sich durch die Pandemie nicht stören

Während Corona die Welt lahmlegte, florierte in Europa der Drogenhandel – mit immer neuen Produkten.

Der Kampf gegen den Drogenhandel ist für Behörden ein ständiger Wettlauf. Wie schwierig dieser Kampf ist, zeigt der „Europäische Drogenbericht 2021“ der EU-Beobachtungsstelle in Lissabon. Die Daten dazu kommen aus den 27 EU-Ländern sowie aus Norwegen und der Türkei.

Den Kriminellen gelang es offensic

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.