Das zornige Mea Culpa des Kardinals

ANALYSE. Der Münchner Kardinal Marx bietet dem Papst seinen Rücktritt an. Es ist ein Abgang mit Anklage.

Der Auftritt am gestrigen Freitagmittag war eilig anberaumt. „Es geht für mich im Kern darum, Mitverantwortung zu übernehmen für die Katastrophe des sexuellen Missbrauchs durch Amtsträger der Kirche in den vergangenen Jahrzehnten“, sagte Reinhard Kardinal Marx vor dem wuchtigen Portal seines Palais.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.