Spritztour nach Belgrad

Serbien impft im Akkord und lädt sogar seine Nachbarn zum Gratis-Impfen ein. Zehntausende Ausländer, darunter auch Steirer, ließen sich das nicht nehmen. Von Christian Wehrschütz, Belgrad

Es war in den meisten Fällen eine simple SMS, die am vergangenen Wochenende einen massiven Ansturm von Ausländern auf die Corona-Impfstationen in Belgrad und Niš auslöste. Die Information war lapidar: „Die Impfung gegen Covid-19 mit AstraZeneca erfolgt am 27. 03. von 09:20 h in der Straße der Spanis

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.