Nawalny tritt in Hungerstreik

Aus Protest gegen fehlende ärztliche Hilfe verweigert der im Straflager inhaftierte Kremlgegner Alexei Nawalny bis auf Weiteres die Nahrungsaufnahme. Der 44-Jährige leidet laut eigenen Angaben an schweren Rückenschmerzen, die ins rechte Bein ausstrahlen und zu Lähmungen führen. AP

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.