Moskau

Russische Behörden inszenieren Pro-Putin-Aktionen

Einige Russen berichten, ohne ihr Wissen für Putin-Propaganda benutzt worden zu sein. Symbolbild/AFP

Einige Russen berichten, ohne ihr Wissen für Putin-Propaganda benutzt worden zu sein. Symbolbild/AFP

Nach regierungskritischen Massenprotesten häufen sich in Russland Berichte über von Behörden inszenierte Solidaritätsaktionen für Präsident Wladimir Putin.

Russische Medien zitierten gestern Teilnehmer eines angeblichen Putin-Marsches in Wolgograd, die sich beschwerten, unter dem Vorwand eines Musikvideodrehs dorthin gelockt worden zu sein.

Ein Regionalportal hatte zuvor berichtet, viele Menschen hätten bei der Veranstaltung in der vergangenen Woche geg

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.