„Auto als Waffe schwer zu verhindern“

Tatverdächtiger kommt in Untersuchungshaft.

Nach der tödlichen Amokfahrt mit einem Auto in der Innenstadt von Trier kommt der dringend tatverdächtige Mann in Untersuchungshaft. Wegen Hinweisen auf eine mögliche psychische Erkrankung war auch die Unterbringung in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung infrage gekommen. Nach bisherigen

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.