Angriff auf Juden „versuchter Mord“

Ermittler werten den Angriff auf einen jüdischen Studenten (29) am Sonntag vor einer Hamburger Synagoge nach ersten Erkenntnissen als versuchten Mord – mutmaßlich aus Judenhass. Die Generalstaatsanwaltschaft leitet die Ermittlungen. Der Deutsche mit kasachischen Wurzeln war mit einem Spaten schwer v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.