Einigung in Polen

Die seit Tagen schwelende Regierungskrise in Polen scheint beigelegt zu sein. Der Vorsitzende der nationalkonservativen Regierungspartei PiS, Jarosław Kaczyński, und die Chefs zweier Satellitenparteien unterzeichneten in Warschau eine Vereinbarung über die künftige Zusammenarbeit.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.