Wieder fährt zu den Feiertagen alles herunter

Israel bereitet sich auf den zweiten Lockdown in der Coronakrise vor. Die Stimmung davor ist gereizt. Ein Minister spricht von „Wahnsinn“, doch die Infektionszahlen steigen explosiv.

Auf den Märkten des Landes quellen die Stände mit Granatäpfeln über, jener Frucht, die traditionell am jüdischen Neujahrsfest gegessen wird. Doch wenige Tage vor Rosch Haschana herrscht wenig feierliche Stimmung in Israel. Stattdessen bereiten sich die Menschen auf einen zweiten nationalen Lockdown

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.