Ein rotes Tuch für den Kreml

Oppositionspolitiker Alexei Nawalny liegt auf einer Intensivstation in Sibirien im Koma. Viele Russen glauben, er sei Opfer eines politisch motivierten Giftanschlags geworden.

Im Flugzeug wurde Alexei Nawalny schlecht, er begann zu schwitzen, bat seine Pressesprecherin Kira Jarmisch um ein Taschentuch. Man bot ihm Wasser an, er lehnte ab, sagte, er müsse auf die Toilette gehen. Dort verlor er das Bewusstsein. Der russische Oppositionspolitiker ist auf einer Reise durch Si

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.