Islands Marketing ist zum Schreien

Bei Coronafrust kann man online Schreie aufnehmen, um diese an Islands schönsten Orten abspielen zu lassen: Die ungewohnt touristenleere Insel buhlt gewieft um Gäste.

Von Thomas Golser

Was tun, wenn 2019 im Mai über 120.000 Reisende ins Land kamen – und es 2020 dann im gleichen Monat gezählte 924 (in Worten: neunhundertvierundzwanzig) waren? Im Fall Islands in Europas äußerstem Nordwesten: Nach den Touristenlawinen der letzten Jahre zunächst kurz durchatmen – wir

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.