Halle-Attentäter ohne Reue

28-Jähriger äußerte sich nun auch vor Gericht rassistisch.

Neun Monate nach dem Anschlag in der ostdeutschen Stadt Halle begann vor dem Oberlandesgericht Naumburg der Prozess gegen den Angeklagten. Die Bundesanwaltschaft wirft Stephan B. vor, „aus antisemitischer, rassistischer und fremdenfeindlicher Gesinnung heraus einen Mordanschlag auf Mitbürger jüdisch

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.