LIESSMANN

Üble Übertreibungen

Warum werden alle Debatten, ob über Rassismus oder das Klima, über das Virus oder den politischen Auftrag der Kunst, sofort hysterisch zu einem Entweder-oder stilisiert, das keine Zwischentöne mehr kennen darf?

Nahezu alles, was das Leben und Denken der Menschen heute zu bestimmen scheint, wirkt übertrieben. Das trifft die Hoffnungen und Erwartungen ebenso wie die Ängste und Befürchtungen. Nach Corona, so lasen wir vor noch nicht allzu langer Zeit, wird alles anders werden. Oder nichts wird mehr so sein wi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.