Ein Urteil, das viele Fragen offenlässt

Wer trägt Verantwortung, wenn man sich auf einem Flug mit einem Heißgetränk verbrüht? Der Europäische Gerichtshof sieht diese bei den Airlines. Ganz geklärt ist die Sache dennoch nicht.

Das sei nicht ihr Kaffee, meinte eine mittlerweile insolvente, österreichische Billig-Airline, nachdem sich auf einem ihrer Flüge ein Mädchen mit Kaffee verbrüht hatte, weil der Becher mit dem frischen Heißgetränk umgefallen war und sich über die Brust des Mädchens ergossen hatte. Die Sechsjährige e

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.