Italien streitet um das Bürgergehalt

Seit April wird in Italien ein Bürgergehalt ausgezahlt. Kritik hagelt es vor allem an Missbrauch. Dabei gibt es den kaum.

Von Julius Müller-Meiningen

Drogendealer, illegale Parkwächter, sogar Mafiosi. Wer italienische Zeitungen nach dem Stichwort „Bürgergehalt“ durchsieht, findet vor allem Nachrichten über Betrüger, die zusätzlich zu ihren illegalen Einkünften auf ein staatliches Zubrot nicht verzichten wollen. In Itali

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.