Hässlich, aber herzig

Abstehende Ohren, verwuscheltes Fell und schielender Blick: „Scamp the Tramp“ wurde in Sacramento, USA, zum hässlichsten Hund der Welt gewählt. „Das Publikum sah seine gute Seele“, sagte Halterin Yvonne Morones. Der Bewerb soll animieren, sich um ausgesetzte Tiere zu kümmern. APA, AP

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.