Thessaloniki

Kompromiss sorgt für Proteste

Rund 300 Gegner des Kompromisses im Namensstreit zwischen Mazedonien und Griechenland haben in Thessaloniki gegen die Einigung protestiert. Sie versuchten am Montag, eine von der Regierungspartei Syriza organisierte Diskussionsrunde zu dem Thema zu stören. Manche warfen mit Steinen, woraufhin die Po

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.