Auf Geständnis folgte Flug nach Deutschland

Der gewaltsame Tod von Susanna bewegt die Menschen. In ihrer Heimatstadt Mainz halten etwa 175 Menschen inne.  AFP/Rössler

Der gewaltsame Tod von Susanna bewegt die Menschen. In ihrer Heimatstadt Mainz halten etwa 175 Menschen inne.  AFP/Rössler

20-Jähriger, der nun wieder nach Deutschland geflogen wurde, hat laut Iraks Polizei gestanden, 14-Jährige aus Mainz getötet zu haben. Verbrechen sorgt für Entsetzen und Diskussionen.

Als wir ihn verhörten, hat der junge Mann aus Kurdistan gestanden, die junge Deutsche getötet zu haben“, gab gestern Tarik Ahmad, Polizeichef der nordwestirakischen Stadt Dohuk, zu Protokoll. Das Mädchen habe versucht, die Polizei anzurufen, was den Mann dann zur Tat getrieben hätte, sagte der Beamt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.