Manchester bleibt verwundet

Genau ein Jahr nach Anschlag auf ein Konzert gibt es noch immer Kritik an Einsatzkräften.

Warum?“ Diese einfache Frage steht auf einer Tafel im Victoria-Bahnhof in Manchester. Der Anschlag am 22. Mai 2017 in der nahen Arena auf die Besucher eines Konzerts des Teenie-Stars Ariana Grande macht heute noch viele Menschen fassungslos. Insgesamt 23 Menschen starben und Hunderte wurden verletzt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.