EuGH-Urteil zugunsten von Facebook

Datenschützer Maximilian Schrems darf das US-Unternehmen aber in Österreich verklagen.

Eine Niederlage kann auch positive Seiten haben. So zumindest interpretiert der österreichische Datenschützer Maximilian Schrems das gestern veröffentlichte Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH). Der 30-jährige Jurist liegt seit Jahren im Streit mit Facebook, dem er Datenschutzverstöße vorhält

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.