Tschernobyl

Tourist starb nach Sturz in Sperrzone

Ein illegaler Ausflug in die Sperrzone um das havarierte ukrainische Atomkraftwerk Tschernobyl ist für einen weißrussischen Touristen tödlich ausgegangen. Der 33-Jährige ist nach dem Sturz aus einem 15 Meter hohen Turm gestorben.

Zusammen mit einem weiteren Weißrussen und einer Russin hatte der Mann

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.