Riesen-Hakenkreuz lag unter Schutt

Bei Bauarbeiten auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Der Bagger hatte im Hein-Kling-Stadion ein Fundament für neue Umkleidekabinen ausgehoben, als er auf das vier mal vier Meter große Hakenkreuz aus Beton stieß. Nach Angaben des Vereinsvorsitzende

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.