Ein geheimes Begräbnis für Mafiaboss Riina

Geheimes Begräbnis für den Mafiaboss

Salvatore „Totò“ Riina ist in der Nacht auf gestern – nur einen Tag nach seinem 87. Geburtstag – im Krankentrakt des Hochsicherheitsgefängnisses von Parma gestorben. Dort war der zu 13 Mal lebenslänglich verurteilte Italiener seit seiner Verhaftung 1993 eingesperrt.

Riina litt an Nierenkrebs und Herz

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.