Leichenfund: Kapitän will „Aufklärung“

Torso von Journalistin nun vor Kopenhagen gefunden. Verdächtiger Kapitän bleibt bei seiner Unfallversion.

Heute vor 14 Tagen war die Journalistin Kim Wall in Kopenhagen an Bord eines U-Boots gegangen und letztmals gesehen worden. Ein Mann aus Kiel hatte sie und Kapitän Peter Madsen am Abend des 10. Septembers von einem Ausflugsschiff aus am Ausguck der „UC3 Nautilus“ fotografiert. Nun ist klar: Bei eine

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.