Engpässe bei Gegengift

Jährlich 100.000 Tote durch Bisse von Giftschlangen.

Für weltweit mehr als 100.000 Menschen pro Jahr endet ein Schlangenbiss tödlich – nun schlägt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Alarm: In verschiedenen Regionen der Welt gebe es Engpässe beim Gegengift. „In vielen Ländern gibt es keine eigene Qualitätsprüfung für Medikamente“, warnt Micha Nübli

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.