Italienische Regierung droht Hilfsorganisationen

Nachdem eine Einigung über Verhaltenskodex nicht zustande kam, wird das Thema für Rom zum Problem.

Nachdem es zu keiner Einigung mit den im Mittelmeer aktiven Hilfsorganisationen über einen Verhaltenskodex gekommen ist, gerät Italiens Regierung unter Druck. Die Opposition wirft dem Kabinett von Premier Paolo Gentiloni vor, zu nachgiebig mit den NGOs zu sein. „Diese Arroganz ermutigt die Menschenh

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.