Noch 20 vermisst, Retter arbeiten gegen die Zeit

Elf Menschen aus verschüttetem Hotel in Mittelitalien gerettet – darunter alle Kinder. Hoffnung lebt noch weiter.

Obwohl zuerst wenig Hoffnung bestand, haben Rettungseinheiten mittlerweile elf Menschen aus dem verschütteten Hotel Rigopiano in Farindola in den Abruzzen gerettet. Zu den Überlebenden zählen auch vier Kinder. Somit wurden alle Kinder, die sich unter den Trümmern befanden, gerettet. Nach rund 20 Men

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.