Zschäpe meldet sich im Prozess zu Wort

München. Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe hat im NSU-Prozess zum ersten Mal das Wort ergriffen. Sie verlas am Donnerstag eine Erklärung, in der sie einräumte, sich früher „mit Teilen des nationalistischen Gedankenguts“ identifiziert zu haben. Dies sei heute nicht mehr so. „Heute beurt

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.