Raubkunst für reiche Staaten

Namhafte Wissenschaftler schlagen Alarm. Krieg, Plünderungen, Schmuggel und illegaler Handel mit antiken Kunstschätzen bedrohen das kulturelle Welterbe im Nahen Osten.

REINHOLD REITERER

Die diversen Kriege und die damit verbundenen Zerstörungen von wesentlichen Kulturdenkmälern der Menschheit sind das große Thema eines international hochkarätig besetzten Archäologenkongresses, den diese Woche die Österreichische Akademie der Wissenschaften abhält. Rund 800 Wissensc

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.