Sorge beider Länder um Krško

Kärnten und Steiermark machen gemeinsam mobil.

KLAGENFURT. Die Steiermark und Kärnten sorgen sich gemeinsam um die Sicherheit des slowenischen Kernkraftwerkes Krško. Deshalb haben die beiden Umweltlandesräte Rolf Holub (Kärnten) und Jörg Leichtfried (Steiermark) gestern in Klagenfurt einen Brief an die Regierung in Laibach unterzeichnet, in dem

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.