Mafia-Bosse hausten in Bunker

Zwei der gefährlichsten Verbrecher Italiens wurden geschnappt. Sie waren bereits seit mehreren Jahren auf der Flucht.

In einem Bunker in den süditalienischen Bergen hat die Polizei zwei der meistgesuchten Mafia-Bosse des Landes aufgespürt. Der 47-jährige Giuseppe Ferraro und der zehn Jahre jüngere Giuseppe Crea hätten in ihrem Versteck „wie Tiere gelebt“, teilten die Ermittler am Freitag mit. Die beiden Männer stan

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.