Häftlinge in Simbabwe mit Fleisch besänftigt

Wegen des Fleischmangels war es im Gefängnis ­bereits zu Aufständen gekommen.

Harare. Lange gab es für sie nur Kohl und Haferbrei – jetzt wurden Häftlinge eines Hochsicherheitsgefängnisses in Simbabwe mit 250 Kilogramm Fleisch von Wildtieren bedacht. Die Lieferung der Nationalparkbehörde sollte die rund 4600 Insassen der Anstalt Chikurubi nahe der Hauptstadt Harare besänftige

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.