Der Papst plädiert für eine „echte Ökologie“

Die endgültige Version der Umweltenzyklika „Laudato si“ wurde gestern vorgestellt.

VATIKANSTADT. Mit Spannung wurde sie erwartet, nun war es endlich so weit: Mit seiner 220 Seiten langen Umweltenzyklika „Laudato si“ hat Papst Franziskus am gestrigen Donnerstag zu einer „ökologischen Umkehr“ aufgerufen. Auf einer ganzheitlichen Ökologie müssten die Nationen ein neues Grundmuster de

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.