Experte: „Wiener Jihad-Mädchen ist umgekommen“

Vorerst keine Bestätigung für die Todesnachricht.

WIEN. Im April waren die beiden Wiener Mädchen Samra K. und Sabina S. verschwunden und hatten angegeben, in Syrien kämpfen zu wollen. Mit dem Flugzeug reisten sie zuerst nach Ankara und dann weiter ins südtürkische Adana. Danach verlor sich ihre Spur. Nach Angaben eines hochrangigen Experten des Ant

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.