„Philae“ ist im Tiefschlaf

Roboterlabor „Philae“ ist der Saft ausgegangen. Jetzt heißt es: Warten auf die Sonne.

Das letzte Signal vom Kometen Tschuri lautete: „Signalverlust, keine weitere Kommunikation mehr“, teilte die Weltraumagentur ESA per Twitter mit. Und um 1.40 Uhr in der Nacht auf Samstag zwitscherte dann auch der offizielle Account: „Ich fühle mich ein bisschen müde, hast du alle meine Daten bekomme

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.