Naturschützer wollen ein „Wolfsland“ in Bayern

Ein Wolf wurde im Freistaat gesichtet. Bauern sind in Sorge um ihr Vieh. Tierschützer fürchten um das Überleben des einzelnen Raubtieres.

Ein einsamer Wolf hat sich nach Bayern vorgewagt. Was anderswo selbstverständlich ist, lässt im Freistaat die Wogen hoch schlagen: Almbauern sind in Sorge um ihre Schafe – Umweltschützer um den Wolf.

Der in Oberbayern aufgetretene Wolf sorgt weiter für Debatten. Wölfe seien in anderen Ländern und vie

Artikel 2 von 7
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.