Schlafapnoe behandeln, sonst ist Führerschein weg

Wer seine Schlafapnoe nicht behandelt, kann den Führerschein verlieren – sofern es der Amtsarzt erfährt.

Bereits seit September letzten Jahres ist das Gesetz in Kraft, doch darüber gesprochen wurde noch kaum: Menschen, die an einer Schlafapnoe leiden und deshalb tagsüber sehr müde sind, kann der Führerschein vorübergehend abgenommen werden, wenn sie sich nicht behandeln lassen. Diese Regelung gilt für

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.